Best Ager

individuell reisen - abseits vom Massentourismus die Welt erleben

Best Ager

PERU – Rundreise durch Nordperu hin zum Amazonas

Peru – Rundreise durch Nordperu hin zum Amazonas. Wir wählten diese Route, um abseits vom Massentourismus diesen Teil Südamerikas kennen zu lernen.

Als Best Ager können wir länger unterwegs sein, als dies der Jahresurlaub ansonsten zulässt. Somit können wir längere Reisen unternehmen und haben dafür zwei Monate vorgesehen. Neben Peru sind unsere Reiseziele die Galapagos Inseln und Ecuador. Zwei Monate erscheinen als lange Reisezeit, dennoch müssen wir uns auf bestimmte Highlights konzentrieren und können nicht alles ansehen. Deshalb haben wir uns auch für Nordperu entschieden, und den Süden Perus außen vorgelassen.

Warum Nordperu ?

Mit einem Peru Urlaub verbindet man immer Macchu Picchu, Arequipa, Cusco. Diese Touristen Orte haben wir gemieden. Wir wollten nur durch Nordperu reisen, hin zum Amazonas.

Unsere Reiseroute –  durch Nordperu hin zum Amazonas

  • A – LIMA – die Hauptstadt Perus als Ausgangspunkt
  • B – HUARAZ – auf 3052m in den Anden gelegen
  • C – TRUJILLO – Zentrum der Chan – Chan Kultur
  • D – CHICLAYO – mit dem Mercado Modelo diente als Stop nach
  • E – CHACHAPOYAS – als Ausgangspunkt nach
    • KUELAP
    • GOCTA
    • KARAJIA
    • LEYMEBAMBA
  • F – TARAPOTA
  • IQUITOS – ehemalige Kautschukzentrum und die Stadt von Fitzgeraldo
  • AMAZONAS – von Iquitos mit dem Schnellboot zur Lodge xxxx im Regenwald, und über Iquitos nach Lima und von dort aus nach
  • PARACAS – Badeort und zum nahegelegenen Reserva Nacional de Paracas

Dafür haben wir uns 32 Tage Zeit genommen. Das ist etwa die doppelte Dauer, die Reisebüros üblicherweise anbieten. Somit kann man die vielen Eindrücke aufnehmen und hat genügend Zeit, diese zu verarbeiten. Reisen wird zum Erleben und Genießen.

Wie sind wir gereist ?

Die komfortablen Busse der Cruz del Sur Buslinie bieten jeden nur erdenklichen Komfort. Cruz del Sur ist zuverlässig und sicher. Wo es mit den Bussen nicht mehr bequem weiterging, weil es nur einen Nachtbus gab, oder Umsteigen notwendig war, sind mit einem gemietetem Van mit Fahrer und Führer gereist.

Das klingt teuer

Im Vergleich zu den Angeboten der Reisebüros, lagen wir nur bei ca 35 % derer Kosten. Dies zeigt individuelles Reisen ist erschwinglich und sogar kostengünstig. Als Best Ager muss man auf keinerlei Komfort verzichten

Wie wurde die Reise geplant ?

Basis der Reiseplanung war der Reiseführer von Stefan Loose, der sehr gute Travel Handbücher schreibt. Die Reiseführer von Reise Know How sind eine sehr gute Ergänzung. Viele weitere Details sind im Blog Info Peru zu finden. Und letzten Endes hat uns Phima Voyages wertvolle Tipps und Hilfestellungen gegeben. Mit deren Hilfe konnten wir vor Ort Ausflüge organisieren. Die empfohlenen Reiseführer, Guides,  waren ausgezeichnet. Nicht zu vergessen sind die Information, die man unterwegs bekommt.

Muss man Spanisch können ?

Wir haben nur spanische Grundkenntnisse, sprechen aber sehr gut englisch. Die spanischen Grundkenntnisse haben uns mittels Babbel und Duolingo selbst bei gebracht haben. Je jünger die Peruaner sind, desto besser sprechen sie englisch. Unsere Guides konnten alle sehr gut englisch sprechen.